E-Auto (ver)kaufen

Die Auswahl des richtigen Modells für deinen Bedarf ist aber nicht immer einfach. Zudem kann der Wert der Antriebsbatterie bis zu 50% des Gesamtwerts deines E-Autos ausmachen.

Worauf du beim Auto (ver)kauf achten musst?
Ein wachsender Markt für gebrauchte Elektro- und Hybridautos ist vorteilhaft für Käufer und Verkäufer. Die Auswahl des richtigen Modells für deinen Bedarf ist aber nicht immer einfach. Zudem kann der Wert der Antriebsbatterie bis zu 50% des Gesamtwerts deines E-Autos ausmachen. Vorsicht ist geboten.
Achte bei der Kaufentscheidung neben einer Probefahrt auf diese Punkte:

  • Stromleitungen
    Du solltest bei den meist in Orange gehaltenen Hochvoltkabel im Motorraum auf Beschädigungen und Spuren von Tierbissen achten.
  • Heizung und Klimaanlage
    Die meisten Elektroautos besitzen eine Wärmepumpe, da sie keinen Verbrennungsmotor für die Gewinnung der Wärmeenergie haben. Daher solltest du die Funktionsfähigkeit auch im Stand prüfen können.
  • Ladekabel und Zubehör
    Sind alle vom Hersteller ursprünglich mitgelieferten Ladekabel noch vorhanden und einwandfrei? Teste sie am besten mit einem kurzen Ladevorgang, wenn möglich. Ersatz kann teuer werden, ein neues 380V-Ladekabel kostet.
  • Antriebsbatterie
    Last but not least: Wenn alle vorhergehenden Checks zufriedenstellend ausfallen, bleibt noch die Frage, wie gut die Batterie noch in Schuss ist. Auf die Ladestandsanzeige oder Reichweitenschätzungen solltest du dich nicht verlassen. Nur ein unabhängiger und exakter Test der Batteriegesundheit verschafft dir Klarheit, wie es um die Batterie steht!

Batterie später testen

Wenn du regelmäßig die neuesten Trends in Elektromobilität und Batteriediagnostik mitbekommen möchtes, dann abonniere jetzt unseren Newsletter.

Zurück

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close